Abendmusik unter dem Motto „Gott ist die Liebe“

Zu einer Abendmusik, die vom Gemeindechor und der Instrumentalgruppe des Kirchenbezirkes Gera gestaltet wurde, lud die Gemeinde Hermsdorf am Sonnabend, den 2. Juni 2012 ein.

Nach einem gemeinsamen Lied am Anfang ging der Vorsteher der Gemeinde auf den Begriff der Andacht ein. Andacht bedeutet „in der Stille“ oder „in sich gehen“. Er wünschte jedem für die nun folgende Stunde diese Stille und damit die Möglichkeit, in sich zu gehen.

Das Programm ging weiter mit dem bekannten Chorlied „Kommet her“. Obwohl so bekannt, verursachte das Zuhören dieses Liedes Gänsehaut, so viel Gefühl legten die Sänger in diesen Vortrag. Weiter ging es mit einem kurzweiligen und abwechslungsreichen Mix aus Chorvorträgen, Instrumentalstücken und Rezitationen, teilweise sehr bekannte Weisen aus der Chormappe, ergänzt mit einigen eher unbekannten Liedern. Alles in allem eine gelungene Mischung aus kraftvollen Stücken, aber auch Stücken, bei denen man am liebsten die Augen schließen wollte, um sie besser auf sich wirken zu lassen („Ich bete an die Macht der Liebe“). Wer das Motto des Konzertes im Hinterkopf hatte, konnte erleben, dass Liebe viele Bestandteile hat. Sie beinhaltet Vertrauen („Der Herr ist mein Hirte“, „Wer nur den lieben Gott lässt walten“), aber auch Dank („Der Tag, mein Gott“). Die Vorträge verursachten teilweise Tränen - nicht nur in den Augen der Zuhörer, sondern auch in den eigenen Reihen. Mit einem gemeinsamen Lied ging das Konzert zu Ende.

S.B.